Navigation

Springe direkt zu

- -

A- A A+

Inhaltsbereich

10.07.2017

SPD-Ziele-Tour zum Kinderhaus "St. Josef" Schmelz-Außen

"Was lange währt, wird endlich gut"...

So könnte man anlässlich der am 11. Juni 2017 stattgefundenen 60jährigen Jubiläumsfeierlichkeiten sagen, wenn man das Kinderhaus heute sieht. Die Teilnehmer der SPD-Ziele-Tour trafen sich zunächst im neugestalteten Eingangsbereich des Kinderhauses St. Josef. Kindergartenleiterin Petra Braun zeigte sich sehr erfreut so viele interessierte Besucher begrüßen zu können.

Auch drei Jahre nach Fertigstellung des Vorderanbaus hatte sich zunächst im Außenbereich nichts getan. Das Schlimme jedoch an der Situation: der Kindergarten hatte keinen Zaun beziehungsweise kein Eingangstor. Und so lange der Eingangsbereich nicht fertiggestellt war, konnte auch kein Zaun errichtet werden. Die Situation war schwierig - niemand fühlte sich so recht verantwortlich.

"Durch die gute Zusammenarbeit und viel Engagement von KiTa, Träger, Gemeinde, Firmen und Eltern ist es gelungen, dass das Gelände endlich fertig gestellt werden konnte. Viele Gespräche, lange Verhandlungen und unermüdlicher Einsatz haupt- und ehrenamtlicher Mitarbeiter und der finanziellen Hilfe von außerhalb haben dies erst ermöglicht" berichtet Leiterin Petra Braun. Die ursprüngliche Summe habe sich außerdem um 10.000 Euro verringert, weil man die Maßnahme reduziert und auf die Architektenleistung verzichtet habe.
„Der Zaun und das Tor fehlen noch“, führt Petra Braun weiter aus - "Aber das kommt auch bald. Wichtig ist, dass endlich die unbefriedigende Situation für alle ein Ende hat."

Besonderer Dank geht seitens des Kinderhauses St. Josef an den eigenen Förderverein, an die Gemeindeverwaltung, allen voran Bürgermeister Armin Emanuel, welcher die Verhandlungen mit dem Ministerium unterstützte und auch an den Ersten Beigeordneten Wolfram Lang, der als Vertreter des Bürgermeisters das Kinderhaus mit einem außerordentlichen finanziellen Zuschuss der Gemeinde bedachte. Insgesamt hat die Gemeinde Schmelz in diese Baumaßnahme ca. 25.000 Euro investiert. Die KiTa gGmbH Saarland habe ebenfalls einen großen Kostenbeitrag übernommen. Und nicht zuletzt Frau Renate Dittgen von der ortsansässigen Dittgen-Baugruppe, die sich selbst einen Eindruck vor Ort verschaffte und mit einer großzügigen Spende unter die Arme griff. Ebenso die Basalt AG, welche eine Materialspende zur Verfügung stellte.

Der Bereich an der Seite des Kinderhauses, welcher bisher auch brachlag, wird zeitnah von Schülern der Fachschule für Sonderpädagogik in Saarlouis hergerichtet. Unter anderem werden ein Hochbeet angelegt und Holzmöbel aus Paletten gebaut. Durch den Einsatz der Ortsvorsteher Günter Huberty und Frank Edlinger wurde der Bereich in Zusammenarbeit mit der Bauunternehmung Jacobs eingeebnet und mit Schotter aufgefüllt, zunächst aber nur provisorisch, denn auch hier werde noch einiges passieren. Über die genaue Planung wollte Petra Braun noch nichts verraten. Nur so viel: eine neue Spielanlage soll es geben.

Die Plätze im Kinderhaus St. Josef sind bis 2018 ausgebucht: insgesamt werden hier 100 Kinder sowie 10 Krippenplätze versorgt. Das nächste Bauprojekt ist der Austausch einiger inzwischen maroder Fenster an der Frontseite. Auch hier wird die Gemeinde Schmelz wieder als verlässlicher Partner zur Seite stehen.


Rechter Inhaltsbereich

Direkt zum gewünschten Gemeindebezirk:

Schmelz

Hüttersdorf

Limbach

Michelbach

Primsweiler

Dorf im Bohnental





Nächste Termine


19.07.2019 19:00 Uhr bis 21.07.2019 16:00 Uhr - Dorfplatz, Schmelz-Außen

In Schmelz wird wieder ordentlich gefeiert