Navigation

Springe direkt zu

- -

A- A A+

Inhaltsbereich

04.09.2018

Verkehrs- und Parksituation in der Primsweilerstraße

Ortsvorsteher Bernd Valentin stellt Lösungen zur Verbesserung in Aussicht

Bei einem wegen der Dringlichkeit kurzfristig angesetzten Ortstermin in der Primsweilerstraße in Hüttersdorf durch Ortsvorsteher Bernd Valentin, war die vorherrschende Verkehrssituation Gegenstand des Treffens von einigen Bürgerinnen und Bürgern. Valentin klärte hierbei über ausgearbeitete Lösungsvorschläge und deren Umsetzung auf und erläutert zunächst: „Es darf hier keine Gewinner und Verlierer geben im verständlichen Willen Abhilfe bei der vorherrschenden Verkehrssituation in der Primsweilerstraße zu schaffen. Es geht nur gemeinsam mit sämtlichen Betroffenen und mit den zuständigen Entscheidungsträgern. Denn nur Ankündigungsamtsträger nützen hier nur wenig bis nichts. Gemeinsam mit der Verwaltung des Landkreises hier in Person von Landrat Patrik Lauer und der Gemeinde mit Bürgermeister Armin Emanuel an der Spitze und dem Ortsvorsteher wurde in den letzten Tagen und Wochen nach Lösungen gesucht, um hier die Parksituation in den Griff zu bekommen. Auch die überhöhten, gefahrenen Geschwindigkeiten und der durch Mautumfahrung verursachte LKW-Verkehr, waren Themen, die schnellstmöglich angegangen werden sollen.“ Zur Lösung des Parkproblems signalisierte Landrat Lauer, die Schaffung von zusätzlichen Parkflächen auf dem Gelände der Gewerbetreibenden nach entsprechender Antragsstellung durch die Landkreisverwaltung zuzulassen. Der Landrat sieht die Not zur Ausweisung weiterer Parkplätze, um hier eine Entspannung bei der Parksituation zu erhalten. Weiter wird zukünftig das unerlaubte Parken auf dem kombinierten Geh- und Fahrradweg seitens der Gemeindeverwaltung nicht mehr hingenommen und entsprechend durch geschultes Personal nur in diesem Bereich sanktioniert. Zur Überwachung des fließenden Verkehrs berichtete der Ortsvorsteher, dass das Thema auf der Tagesordnung der nächsten Gemeinderatssitzung stehe. Dann geht es um die Beratung und Beschlussfassung über die weitere Vorgehensweise zur Überwachung des fließenden und ruhenden Verkehrs in der Gemeinde Schmelz. Und somit auch um die Primsweilerstraße im Gemeindebezirk Hüttersdorf. „Geht es nach meinem Willen, wird dann auch ein stationärer Blitzer in der Primsweilerstraße aufgestellt. Aussagen aus der Gemeindeverwaltung deuten zumindest auch darauf hin. Weiter sollten auch mobile Blitzer zum Einsatz kommen, um für eine zusätzliche Verkehrsberuhigung zu sorgen,“ erklärt Bernd Valentin abschließend.


Rechter Inhaltsbereich

Direkt zum gewünschten Gemeindebezirk:

Schmelz

Hüttersdorf

Limbach

Michelbach

Primsweiler

Dorf im Bohnental





Nächste Termine


19.07.2019 19:00 Uhr bis 21.07.2019 16:00 Uhr - Dorfplatz, Schmelz-Außen

In Schmelz wird wieder ordentlich gefeiert