Navigation

Springe direkt zu

- -

A- A A+

Inhaltsbereich

Ihre Spende macht uns stark!

Die SPD finanziert ihre Arbeit zu einem großen Teil aus den Beiträgen und Spenden ihrer Mitglieder und Freunde. Anders als bei anderen Parteien sind das im Einzelfall meistens kleine Beträge. In der Summe aber ist das ein wichtiger Beitrag zur Aktionsfähigkeit der SPD. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich vertrauensvoll an unseren Kassierer Horst Wagner.

 

Bankverbindung:

Kontoinhaber: SPD-Gemeindeverband Schmelz

IBAN: DE64 5939 2200 0031 1707 02

BIC: GENODE51LOS

Kreditinstitut: Volksbank Untere Saar eG

Verwendungszweck: Spende (Name, Anschrift)

  

Ihre Spende wirkt sofort, denn sie wird für die politische Arbeit der SPD verwendet. Sie unterstützen damit Politik für den sozialen Ausgleich in unserem Land. Denn dafür steht die SPD seit mehr als 150 Jahren.

 

Spendenabzugsfähigkeit:
Nach § 34 g des Einkommensteuergesetzes (EstG) können 50 % der Zuwendungen an politische Parteien bis zu eine Höhe von 1.650 € jährlich von der Steuerschuld direkt abgezogen werden. Darüber hinaus gehende Beiträge und Spenden bis zu weiteren 1.650 € jährlich sind als Sonderausgaben nach § 10 b Einkommensteuergesetz abzugsfähig.

 

Bescheinigung für das Finanzamt:
Bei Spenden bis zu 200 € gilt der der Kontoauszug als Spendennachweis oder der von der Bank bestätigte Einzahlungsbeleg des Auftraggebers für das Finanzamt. Bei Spenden, die diesen Betrag überschreiten, wird von uns eine Zuwendungsbescheinigung ausgestellt. Dafür benötigen wir den Vor- und Nachnamen und die Adresse, die im Feld Verwendungszweck anzugeben sind. Für Mitglieder der SPD genügen auch der Name sowie die Mitgliedsnummer zur Identifizierung.

 

Wir danken Ihnen für die finanzielle Unterstützung!


Rechter Inhaltsbereich

Direkt zum gewünschten Gemeindebezirk:

Schmelz

Hüttersdorf

Limbach

Michelbach

Primsweiler

Dorf im Bohnental





Nächste Termine


20.04.2019 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr - Schmelz, H´dorf, Limbach

Osterüberraschung vor den Verbrauchermärkten in Schmelz, Hüttersdorf und Limbach